Tahrir II (deutsch)

Zur Zeit des ersten Wahlgangs der Präsidentschaftswahl in Ägypten wurde am Tahrirplatz wieder gemalt und gesprayt. Diesmal war ich am Rande dabei, um Fotos zu machen. Kairos Graffiti-Künstler starteten am 24.05. 2012 eine Aktion, die sich gegen Pläne richtete, die Streetart am Tahrirplatz zu entfernen bzw. weiß zu überstreichen, wie es zuvor schon in Alexandria systematisch geschehen war. An der Ecke „Mohamed Mahmoud Street“ befand sich ursprünglich das wahrscheinlich bekannteste Graffiti Kairos bzw. Ägyptens: Es zeigte einen Kopf halb Husni Mubarak und halb Feldmarschall Tantawi, der seit Mubaraks Sturz der Vorsitzende des Obersten Rates der Streitkräfte (kurz: SCAF) ist. Dieses Bild wurde mehrmals entfernt und von den jungen Künstlern immer wieder neu gemalt, zuletzt wurden auch die Gesichter von Amr Moussa und Ahmad Shafiq hinzu gefügt. Über die älteren Graffiti wurde ein Schriftzug gemalt, mit dem die jungen Künstler den Absichten der Stadtverwaltung, die Graffiti in den Straßenzügen um den Tahrirplatz zu überstreichen, zuvorkommen wollten. Ihre Replik kann man — milde ausgedrückt — als sarkastisch bezeichnen und ungefähr so übersetzen: „Vergesst das Vergangene und bleibt bei den Wahlen!“ oder „Vergesst die Vergangenheit [Geschichte] und haltet Euch an [konzentriert euch auf] die Wahlen!“

Allerdings war ich an diesem Tag in Eile, da meine Kinder dabei waren und wir noch weiter ostwärts fahren wollten. Als ich nach einer Woche nach Kairo zurückkehrte, gab es keine Möglichkeit zum Tahrirplatz zu gelangen und erneut zu fotografieren. Die ganze Stadt steckte im Stau auf der Suche nach Tankstellen, die noch Benzin verkauften. Benzin ist seit Dezember 2011 extrem knapp geworden in Ägypten, über die Gründe kann man nur spekulieren.

Aber am 24.05. war ich nicht die Einzige, die sich für die jungen Künstler interessierte, ca ein Dutzend andere Leute waren mit ihrem mehr oder weniger professionellen Kamera-Equipment vor Ort. Ich hab übrigens dieses Mal aus Feigheit meine Handykamera benutzt, weil man in Ägypten mit etwas Größerem als einer kleinen kompakten Digitalkamera doch ziemlich aufällt, was leicht zu unangenehmen Missverständnissen führen kann.

Im Netz könnt ihr also noch ein paar mehr Fotos und Informationen über die Aktionen und die Graffiti in der „Mohamed Mahmoud Street“ finden, hier schon mal ein paar interessante Links:

http://www.jadaliyya.com/pages/index/5978/the-revolutions-barometer

http://www.jadaliyya.com/pages/index/4776/the-seven-wonders-of-the-revolution

http://www.hindustantimes.com/photos-news/Photos-World/june8egypt/Article4-868111.aspx

http://arab-aa.com/2012/04/15/cairos-graffiti-revolution/#more-889

http://www.huffingtonpost.com/2012/05/22/egypt-presidential-elections_n_1535438.html

http://www.english.rfi.fr/africa/20120performed525-cairo-street-artists-defy-authorities

http://arab-aa.com/2012/04/15/cairos-graffiti-revolution/

Für Alle die es dorthin wagen wollen: Die „Mohamed Mahmoud Street“ ist gut einsehbar, wenn man im Obergeschoss des Eckhauses gegenüber dem Mubarak/Tantawi-Graffiti sitzt. Dort hat die bei Ägyptern äußerst beliebte Fast-Food-Kette „Hardee’s“ eine Filiale und bietet mit großen Fenstern einen interessanten Einblick in den Tahrirplatz.

2 Gedanken zu „Tahrir II (deutsch)

  1. This is what I have been searching in quite a few web pages and I ultimately identified it right here. Wonderful post. I am so impressed. Could under no circumstances imagine of these a point is attainable with it…I imagine you have a excellent information in particular while dealings with these kinds of topics.

    Gefällt mir

What do you think about this post? - - - Ich liebe Feedback!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s